Bildungsangebote

Interdisziplinäres Seminar für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kliniken:
"Opferschutz und Gewaltprävention - Ich habe einen Verdacht - Was kann ich tun?”

Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kliniken (über die Opferschutzgruppen hinausgehend) gibt es am 29. und 30. September 2014 und am 29. und 30. September 2015 jeweils ein zweitägiges interdisziplinares Seminar in der Landeskliniken-Holding, St.Pölten.

Referentinnen und Referenten:
DPGKS Anneliese Erdemgil Brandstätter, Drin Elisabeth Friedrich, DSAin Marlies Leitner, Bezirkspolizeikommandant Oberst Günther Brinnich

Rückfragen bitte bei der Landeskliniken-Holding, da das Seminar 2014 nicht im Fortbildungskatalog aufscheint: http://www.holding.lknoe.at

Das Seminar im nächsten Arbeitsjahr wird im Fortbildungskatalog 2015 aufscheinen!

Interdisziplinäres Seminar
"Opferschutz und Gewaltprävention - Ich habe einen Verdacht - Was kann ich tun.
Die zentrale Bedeutung der Opferschutzgruppen in Kliniken"

Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Opferschutzgruppen in Kliniken gibt es am 27. und 28. Mai 2013 ein zweitägiges interdisziplinares Seminar in der Landeskliniken-Holding, St.Pölten.

Referentinnen und Referenten:
DPGKS Anneliese Erdemgil Brandstätter, Drin Elisabeth Friedrich, DSAin Marlies Leitner, Oberst Günther Brinnich

http://www.holding.lknoe.at/ausbildung/bildungsprogramm-2009.html

http://www.holding.lknoe.at  (Seite 48)

Interdisziplinäre Ringvorlesung
"
Eine von fünf - Gewalt und Gesundheit im Sozialen Nahraum"

Interdisziplinäre Ringvorlesung an der Medizinischen Universität Wien, Wintersemester 2010/11 Lehrveranstaltungsleitung: Ao.Univ.-Profin Drin Andrea Berzlanovich, Department für Gerichtsmedizin, Medizinischen Universität Wien in Kooperation mit dem Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser

Gewalt gegen Frauen –
Die Bedeutung des Gesundheitswesens

Die Seminare und Informationsveranstaltungen richten sich an alle Berufsgruppen im niederösterreichischen Gesundheitswesen. Inhalt und Ziel ist, Formen und Muster von Gewalt, sowie die gesundheitlichen Akut- und Langzeitfolgen zu erkennen, anzusprechen und zu dokumentieren. Weiters ist die verbesserte Kooperation mit anderen Expertinnen/Experten (Ärztinnen/Ärzte, Polizei, Rechtsanwältinnen/Rechtsanwälten, Sozialarbeiterinnen/Sozialarbeitern etc.) Thema. Weitere Informationen unter
www.gewaltgegenfrauen.at

Drehungen – Selbstbewusstsein – Selbstbehauptung Selbstverteidigung für Mädchen und Frauen

Die Kurse für Mädchen und Frauen verbinden den Austausch von Erfahrungen, Wahrnehmungs- und Körperbewusstseinsübungen mit dem Erlernen von Schutz- und Abwehrtechniken. Auf Wunsch werden Trainerinnen vermittelt sowie über weitere Angebote zur feministischen Selbstverteidigung informiert.
Weitere Informationen unter
www.verein-drehungen.at

Kurse, Seminare und Workshops für Frauen und Mädchen verschiedenen Themen

Aktuelle Termine laut Ausschreibung bzw. auf Anfrage.

Leih- und Präsenzbibliothek mit frauenspezifischer Literatur

Die Bibliothek ist nach Voranmeldung zu den allgemeinen Öffnungszeiten nutzbar.

Kostenlose Info-Broschüren zu verschiedenen frauenspezifischen Themen